Gut für die Umwelt

 

... und gut für die Haushaltskasse. Mit einer guten Dämmung lässt sich bares Geld sparen. Denn die beste Energieersparnis ist die, auf Energie verzichten zu können. Beim Drexl-Haus werden deshalb vielfältige Wärmedämmmaßnahmen umgesetzt, um eine optimale Energiebilanz zu erwirtschaften. Parallel zur Dämmung der Außenwände, Decken und Dachschrägen werden z. B. alle Fenster mit Wärmeschutzverglasung angeboten.

 

Dank des Konstruktionsprinzips der Holztafelbauweise liegt die Dämmung der Wände im Tragwerk und ermöglicht so einen hochwärmedämmenden und trotzdem schlanken Wandaufbau. Ebenso ist eine vollflächige Aussendämmung bei Massivholzwänden möglich und sorgt für ideale und hochwärmedämmende Aussenwände bei ebenso geringen Wandquerschnitten.

 

Ein herausragendes Beispiel ist eine der Drexl-Wohlfühlhaus-Wände: Ausgestattet mit einer überdurchschnittlichen Dämmung, erreicht die verputzte Außenwand einen U-Wert von 0,11 bis 0,15 W/m² K. Das heißt, sie würde sich sogar für den Bau eines zertifizierten Passivhauses eignen. Die hochgedämmte Bauweise sorgt für die Minimierung der Wärmeverluste und damit auch für einen minimalen Heizwärmebedarf. Sie bildet die perfekte Basis für den Einbau von innovativen, sehr sparsamen, regenerativ betriebenen Heizungsanlagen - ideal für Bauherren, die sich früher oder später ganz von fossilen Brennstoffen verabschieden wollen.